Projekte

Viele von uns sind bereits seit Jahren aktiv und daher ergeben sich auch viele unserer Projekte.

Hilfe und Begleitung der Flüchtlinge und Bedürftigen

Ob zur Behörde oder zum Arzt, oder sogar manchmal zum Einkauf, oder zu einem möglichen Arbeitgeber, häufig bitten uns Flüchtlinge oder Bedürftige, sie zu begleiten oder eine Entscheidung zu prüfen. Oft geht es darum, dass sie jemand dabei haben möchten, dem sie vertrauen oder von dem sie eine Rückmeldung haben möchten.

 

Bei Flüchtlingen reicht das Deutsch oft nicht aus. Da ist die Begleitung ipraktische Lebenshilfe und wird oft auch von vielen anerkannten Asylbewerbern in Anspruch genommen. Dies machen mehrere Personen, teilweise kann die Begleitung die gesamte Freizeit eines Einzelnen ausfüllen. Dies gilt insbesondere bei anerkannten Flüchtlingsfamilien.

 

Ansprechpartner ist hier Michaela Pöttker

Sachspenden

Manchmal reicht das staatliche System der Hilfen nicht aus oder es ist gerade nichts da bei den zuständigen Stellen. Ob Möbel, Kleidung oder andere Sachen, das wird unbürokratisch und schnell unentgeldlich weitergegeben.

 

Wir haben dazu einige Stellen, an denen wir Sachen sammeln und bitten, mit uns Kontakt aufzunehmen. Wir sagen dann schnell, ob es jemand brauchen kann.

 

Ansprechpartner ist hier Michaela Pöttcker

Angemessenen Unterbringung

Unterbringung in menschenwürdigen Unterkünften ist eine Selbstverständlichkeit, egal ob Wohnungsloser oder Flüchtling. Auch im sozialen Wohnungsbau sehen wir Defizite. Wir werden dies weiter begleiten und Verbesserungen vorschlagen. Auch Hilfe bei der Wohnungssuche wird geleistet. dadurch das wir täglich bei den Flüchtlingen und Bedürftigen  sind, sehen wir auch täglich deren Unterkünfte. Hier setzen wir auf eine Kooperation mit den staatlichen Stellen, was auch bisher bestens geklappt hat.

 

Ansprechpartner ist hier Roland Adam

Integration in das Arbeitsleben

Dies ist ein Schwerpunkt des Vereins. Faktisch scheitert die Integration in den Arbeitsmarkt oft. Daher begleiten wir in diesem Bereich bedürftige Flüchtlinge und erarbeiten Konzepte zu einer Integration in den Arbeitsmarkt. Eine Ausbildung oder eine Arbeitserfahrung ist gerade auch für die Flüchtlinge hier oder auch wenn sie in ihre Heimat zurück gehen sehr wichtig. Hier arbeiten wir mit überregional tätigen Initiativen zusammen und werden versuchen, die Konzepte für Rheine zu übernehmen.

 

Ansprechpartner ist hier Peter Stegelmann.

Sprachliche Förderung

Unterricht der deutschen Sprache für Flüchtlinge ist selbstverständlich.

Mehrere große Gruppen, auch Einzelne werden von uns unterrichtet. Der Deutschunterricht ist auf die Bedürfnissen der Flüchtlinge und nicht an den Bedürfnissen der deutschen Grammatik ausgerichtet. Aktuell unterrichten wiran sechs Stellen. Hier gilt es auch, den Menschen das hervorragende Angebot der VHS Rheine nahe zu bringen oder andere Angebote zugänglich zu machen.

Integration in den Sport

Integration und Aktivität in den Sport kann ganz wichtig sein für Flüchtlinge und Bedürftige, um integriert zu sein. Ob beim Fussball, Taekwando oder Schwimmen ist uns dies schon gelungen.

 

Ansprechpartner ist hier Michaela Pöttker